Ambulant betreutes Wohnen nach § 67 SGB XII

Das Angebot des betreuten Wohnens richtet sich an volljährige junge Menschen mit besonderen Lebensverhältnissen und sozialen Schwierigkeiten. Die Klient*innen werden darin unterstützt und begleitet, eigenverantwortlich ihren Alltag zu bewältigen und eine soziale Perspektive zu entwicklen.

Die Hilfe umfasst u. a. lebenspraktische und psychosoziale Beratung und Betreuung, Unterstützung bei der Wohnungssuche bzw. beim Wohnungserhalt, Überwindung persönlicher und sozialer Schwierigkeiten, Begleitung bei Ämtergängen und Arztbesuchen, Anleitung bei der Entwicklung einer Tagesstruktur und Stärkung der Motivation, die Freizeit und die sozialen Kontakte aktiv zu gestalten. Im Rahmen eines Hilfeplanes wird vorab gemeinsam mit den Klient*innen festgelegt, mit welchen Angeboten und Zielen die Hilfe konkret erfolgen soll. In der Regel umfasst die Hilfe drei Stunden wöchentlich.

Die Arbeit erfolgt nach der Handlungsleitlinie: „Hilfe zur Selbsthilfe.“

 

 

Nähere Informationen:

Telefon 02435 / 9898096 oder 9802665
eMail: info(at)skfm-region-hs.de