Gesetzliche Betreuungen

Für Menschen die nicht in der Lage sind, ihre Angelegenheiten selbstständig zu erledigen, besteht die Möglichkeit einer gesetzlichen Betreuung. Die bedarfsorientierte Betreuung kann die Bereiche der Vermögenssorge, der Aufenthaltsbestimmung, der Gesundheitsfürsorge, Behördenangelegenheiten und / oder Wohnungsangelegenheiten umfassen. Der Verein informiert über Vorsorgevollmachten, Patienten-  und Betreuungsverfügungen. Zu den Aufgaben gehört es darüber hinaus, ehrenamtliche Betreuer und Betreuerinnen zu gewinnen, zu schulen und in ihrer Arbeit zu begleiten.

Nähere Informationen:

Telefon 02431 / 96000
eMail: betreuungen(at)skfm-region-hs.de

© 2016 SKF/M Sozialdienst Katholischer Frauen und Männer e.V.