Betreuungsweisungen

Betreuungsweisungen sind intensive Einzelbetreuungen über einen Zeitraum von 6-18 Monaten. Es finden regelmäßig Gesprächstermine und auch Hausbesuche statt.

Ziel der Maßnahme ist die Entwicklung von realistischen Zukunftsperspektiven, wie einer schulischen und beruflichen Ausbildung. Die Jugendlichen erhalten Begleitung und Unterstützung bei notwendigen Behördengängen und Vermittlung von erforderlichen  Hilfsangeboten.  Ziel der  Betreuungsweisung  ist  u.a. die Förderung von Selbständigkeit, Selbstvertrauen und Frustrationstoleranz – letztlich um weitere Straftaten zu vermeiden.


Der Jugendliche/Heranwachsende kommt zunächst nicht freiwillig. Erst im Laufe der Zeit kann er durch den Aufbau einer vertrauensvollen und tragfähigen Beziehung seinen eigenen Nutzen in der Betreuung erkennen.

Zu Beginn einer Betreuungsweisung ist es wichtig, darauf zu achten, dass der Jugendliche/Heranwachsende verbindlich getroffene Absprachen einhält. Für viele Jugendliche ist dies ein schwieriger Lernprozess.

Im Rahmen der Betreuungstätigkeit werden den Jugendlichen/Heranwachsenden verschiedene Hilfestellungen (auch im Rahmen von Hausbesuchen) angeboten, z. B.

* Unterstützung bei der Entwicklung realistischer Zukunftsperspektiven und deren schrittweise Umsetzung
* Vermittlung lebenspraktischer Fähigkeiten
* Förderung von Selbstständigkeit, Selbstvertrauen, Frustrationstoleranz, Konfliktfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein
* Hilfe bei Behördengängen
* Ansprechpartner bei Problemen
* Gespräche mit Bezugspersonen
* Mobilisierung des (familiären) Umfeldes zur Unterstützung der gemeinsam erarbeiteten (Lebens-)Ziele
* Auseinandersetzung mit möglichem Suchtverhalten
* Vermittlung anderer Hilfsangebote
* Reflexion des straffälligen Verhaltens; Vermeidung neuer Straffälligkeit.

© 2019 SKF/M Sozialdienst Katholischer Frauen und Männer e.V.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.